Code of Conduct

Die WMP-Gruppe (WMP) ist eine der führenden strategischen Unternehmensberatungen für Public Relations und Public Affairs. Wir sind eine der wenigen unabhängigen deutschen Beratungen – die allein den Interessen ihrer Kunden verpflichtet ist. Über unsere Netzwerke vertreten wir deren Anliegen gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Institutionen und Entscheidungsträgern sowie Akteuren der deutschen und internationalen Wirtschaft. Wir sind einem ehrlichen, transparenten und fairen Umgang mit Kunden, Mitarbeitern, Wettbewerbern, Medien, Politik und Öffentlichkeit verpflichtet.

Unsere Mitarbeiter

Die WMP bietet ihre Dienstleistungen auf höchstem fachlichem Niveau an, national wie international. Dabei berücksichtigen wir in unserer Arbeit die Grundsätze von Transparenz und journalistischer Fairness.
Wir stellen sicher, dass unsere MitarbeiterInnen über die notwendigen Qualifikationen zur Ausübung ihrer Tätigkeiten verfügen. Darüber hinaus halten sich alle MitarbeiterInnen an die Grundsätze der Vertraulichkeit und Verschwiegenheit.
Alle MitarbeiterInnen der WMP sind auf die Einhaltung der Inhalte dieses Code of Conduct verpflichtet. Der Code of Conduct gilt auch in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Subunternehmen.
Wenn WMP bei komplexen Projekten mit Partnern und Subunternehmen arbeitet, wird auf die Einhaltung aller WMP-Prinzipien gedrungen.

Unsere Kunden

Zu unseren Kunden zählen Wirtschaftsunternehmen, Institutionen aus den Bereichen Wirtschaft, Medien, Politik, Kultur und Sport sowie Einzelpersonen und Staaten.
Bei der Auswahl unserer Kunden legen wir folgende Prinzipien zugrunde:

  • Weltanschauliche und parteipolitische Interessen nimmt die WMP nicht wahr. Organisationen, die sich gegen die bestehende freiheitlich-demokratische Grundordnung in Deutschland wenden, werden von uns nicht beraten.
  • Jeder Auftrag, der zu illegalen oder illegitimen Handlungen führt, diese unterstützt oder dessen Ansinnen es ist, solche zu verschleiern, wird von uns abgelehnt.
  • Stehen sicherheitsrelevante Bedenken der Bundesrepublik Deutschland der Annahme eines Mandats entgegen, so wird dieses von der WMP ebenfalls abgelehnt.
  • Wir beraten ausschließlich Staaten, zu denen die Bundesrepublik Deutschland kooperative und belastbare politische und wirtschaftliche Beziehungen pflegt. Zudem gelten für Staaten-Mandate folgende Sonderregelungen:
    • Sollte es innerhalb der Mandatslaufzeit zum Abbruch diplomatischer Beziehungen kommen, so hat dies für uns die sofortige Aufgabe der Mandatsbeziehung zur Konsequenz.
    • Die Übernahme eines Mandats muss von einem WMP-Experten-Gremium beschlossen werden. Zudem muss der Vorstand der WMP in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der Übernahme eines Staaten-Mandats zustimmen.
    • Sollte es im Verlauf eines Staaten-Mandats zu negativen Entwicklungen kommen, die vor Übernahme des Mandats nicht absehbar waren, so werden zeitnah Vorstand und Aufsichtsrat über den weiteren Bestand des Mandatsverhältnisses entscheiden.
  • Sollte ein neuer Kunde in einem Wettbewerbsverhältnis zu einem bestehenden Kunden stehen, fragt die WMP den bestehenden Kunden, ob dieser mit der Geschäftsbeziehung einverstanden ist.

 

Unser Anspruch

Exzellenz
Im Sinne unserer Kunden erfüllen wir unsere Tätigkeit nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei fordern wir von uns selbst jeden Tag ein hohes Maß an Kreativität, Leistungsbereitschaft und Gewissenhaftigkeit. An uns selbst sowie unsere Dienstleister legen wir die höchsten Maßstäbe an, um unseren Kunden sowie den unterschiedlichen Öffentlichkeiten gerecht zu werden.

Transparenz
WMP arbeitet für ihre Kunden auf der Basis schriftlicher Verträge mit klaren Definitionen in Bezug auf Auftrag, Leistungen und Kosten. Verdeckte Vorteile werden nicht gewährt oder angenommen. Wir legen Wert darauf, dass die vereinbarten Honorare in einem marktgerechten Verhältnis zu Art und Umfang der zu erbringenden Leistungen stehen.

Respekt
In der Zusammenarbeit mit Medien bekennen wir uns ausdrücklich zu den geltenden Bestimmungen, basiend auf der Verfassung und des Presserechts, sowie zu den geltenden Kodizes des Berufsstandes (Code d’Athène, Code de Lisbonne und Code de Bordeaux). Im Umgang mit politischen Stakeholdern achten wir die nationale sowie internationale Gesetzgebung. Des Weiteren richten wir unsere Tätigkeit nach den Grundsätzen des Verhaltenskodexes der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung e.V. aus. Auch allen weiteren Öffentlichkeiten begegnen wir mit Offenheit, Transparenz und Respekt.

Fairness
Im Wettbewerb mit Konkurrenten bestechen wir durch beste Ergebnisse sowie das passende Preis-Leistungs-Angebot. Wir schätzen den fairen Wettbewerb, der uns jeden Tag zu Höchstleistungen antreibt. Anderen Anbietern gegenüber verhalten wir uns stets korrekt. Die Reputation unserer Branche zu erhalten bzw. zu erhöhen ist uns ein Anliegen.

Vertraulichkeit
WMP behandelt alle Informationen, welche die Kunden und ihre Interessen betreffen, absolut vertraulich. Informationen über die Kunden von WMP werden nur mit expliziter Genehmigung der jeweiligen Kunden weitergegeben.